Heute Abend kommt auf ARTE um 20:15 Uhr die Dokumentation „Töte zuerst!“ über die Arbeit und Aufgaben des israelischen Inlandsnachrichtendienstes Schin Bet. Der Film wurde immerhin 2013 für den Oscar nominiert. Außerdem erhielt er mehrere Auszeichnungen bei weiteren Kritikerpreisen.

Inhalt des israelischen Dokumentarfilms ist u.a. die Rolle von Shin Bet während und nach Ende des Sechs-Tage-Kriegs, gezielte Tötungen und die Anwendung von Folter bei palästinensischen Gefangenen sowie die ethische Rechtfertigung der Besatzung der Palästinensergebiete.

In einer Rezension der Zeit heisst es auch, dass dieser Film mit seiner Abrechnung der israelische Geheimdienstchefs mit ihren Regierungen die israelische Gesellschaft spaltet.

Der Film dürfte also mehr als sehenswert sein, v.a. wenn man bedenkt, dass dies ein israelischer Dokumentarfilm ist. Es gibt also auch in Israel selbst sehr wohl kritische Stimmen gegen die eigene Politik. Und die kann man dann nicht mehr in die üblichen Schubladen wie Antisemitismus stecken, wie es bei Kritik von ausländischen Autoren sonst schnell üblich ist.

Quellen:
Arte: „Töte zuerst!“ – Der israelische Geheimdienst Schin Bet
Wikipedia: Töte zuerst
Zeit: Dokumentarfilm „Töte zuerst“ – „Unsere Armee ist brutal“


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Dezember 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
News Feed