Heute Abend ging es bei Frank Plasberg wieder mal um die Zukunft des Euros. Gäste heute waren Bernd Lucke (AfD), Wolfgang Bosbach (CDU), Christian Lindner (FDP), Katrin Göring-Eckardt (Grüne) und Michel Friedmann.

Besonders viel Raum nahm die Diskussion mit Herrn Lucke (AfD) und um die Themen der neuen Partei „Alternative für Deutschland“ ein. Herr Bosbach war dazu noch als Mitvertreter der „Rebellenposition“ innerhalb der CDU eingeladen. Als einer, der sich auch mal gegen die alternativlose Politik Angela Merkels stellt. Dabei stellte sich heraus, dass Lucke und Bosbach viel mehr politisch gemeinsam haben, als v.a. Herr Bosbach aktuell vielleicht angenehm sein dürfte. Dennoch betonte Bosbach mehrmals, dass er trotz allem der CDU treu bleiben und für seine Position innerhalb seiner Partei kämpfen wird.

Es wurde darauf eingegangen, dass die aktuelle Entwicklung der Eurozone Europa eher spaltet als einigt.

Über die Konsequenzen bestand natürlich wie erwartet Uneinigkeit. Die einen wollen eine Schuldenunion (Rot-Grün), die anderen die Rückkehr zu nationalen Währungen (AfD).

Homepage der Sendung:
http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/

Man beachte auch das Ergebnis der Online-Umfrage:“Wünschen Sie sich die D-Mark zurück?“ Ja = 80,7 Prozent, Nein = 19,3 Prozent (!).


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
News Feed