In der Sendung vom 26.09.2011 lud Frank Plasberg als Gäste Norbert Röttgen (CDU), Jürgen Trittin (Grüne), Frank Schäffler (FDP), Hans-Ullrich Jörges (Stern) und Max Otte ein zum Thema:“Der Euro-Aufstand – Deutschland vor der Gewissensfrage?“. Wer die Sendung verpasst hat, kann die sich noch in der ARD-Mediathek anschauen.

Rein optisch war es eine Runde mit zwei Euro-Rettern (Röttgen und Trittin) und zwei Euro-Rettungsskeptikern (Schäffler und Otte). Dazwischen saß als „neutrale Instanz“ der Journalist Hans-Ullrich Jörges. So neutral war dieser aber nicht. Im Grunde war er auch für die Euro-Rettungsmaßnahmen, die aktuell weiter ausgebaut werden sollen. Neben einer leisen Kritik an der Regierungskoalition und betontem Respekt gegenüber Herr Schäffler stützte er weitestgehend die Vorhaben von Schwarz-Gelb.

Rein inhaltlich war es nicht wirklich neu, was sich beide Seiten zu sagen hatten – aber das verwundert nicht bei der x-ten Talkrunde zu dem Thema. Röttgen warnte vor einem „nicht kontrollierbaren Flächenbrand“ in Europa, Schäffler und Otte hielten dagegen.

Jörges brachte wieder das Argument der drohenden Aufwertung einer neuen D-Mark (oder eines Nord-Euros), falls die Währungsunion auseinanderbricht. Nach seiner Meinung würde das die deutsche Exportwirtschaft massivst schwächen und viele Arbeitsplätze kosten.

Die „Pro-Euro-Fraktion“ warnte auch davor, dass Schwarz-Gelb in Berlin am Ende ist, falls sich die Abweichler in der FDP durchsetzen, ihren Mitglieder-Entscheid durchbringen und auch gewinnen. Dann wäre eine Fortsetzung der Koalition undenkbar.

Hier geht es zur Aufzeichnung der Sendung:
http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=8315770

Weitere Artikel zur Sendung:
Welt: Frank Schäffler, Schlüsselfigur bei der Euro-Rettung


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Juni 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
News Feed