In der ersten Online-Dokumentation von „ReWASH TV“ geht es um die Frage, ob die Massenmedien Ihre Informations- und Kontrollaufgabe noch erfüllen und was von den alternativen Internetmedien in Zukunft erwartet werden kann.

In dem Film werden Politblogger, Webseitenbetreiber, Video-Macher und Journalisten, aber auch Medien- und Kommunikationswissenschaftler interviewt. Einige der Macher der alternativen Medien rechnen sich der „Wahrheitsbewegung“ zu. Die auf englisch auch „Truther“ genannten verbindet oft u.a. die Zweifel an der offiziellen Version zu den Anschlägen am 11. September 2001 auf das World Trade Center. Aber auch andere brisante Themen werden auf ihren Webprojekten (Blogs, Portale, etc.) besprochen.

Die Dokumentation beleuchtet die Frage, wie glaubwürdig die Mainstream-Medien, aber auch die neuen alternativen Medien sind. Was muss man als Konsument dieser Wahrheiten für sich ableiten, um die richtige Wahrheit herauszufinden? Einer der Interviewten meint dazu, man solle besser nichts blind glauben sondern alles selbst nachprüfen.

Über ein Jahr haben die Macher des Films in dieses nicht-kommerzielle Projekt gesteckt. Und man muss sagen, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch ist es mal interessant zu sehen, wer eigentlich hinter den neuen alternativen Medien steckt. Wer auf solchen Seiten häufiger liest, wird sicher das eine oder andere Gesicht schon kennen.

Quelle:
ReWashTV: Filmproduktion – Die Ware Wahrheit


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
September 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
News Feed