Alle chinesischen Ex- und Importeure sollen noch dieses Jahr ihren Außenhandel von Dollar auf Yuan umstellen können. Das teilte die chinesische Zentralbank am Mittwoch mit. Das könnte weitreichende Folgen für das Weltwährungssystem und die bisherige Vormachtstellung des US-Dollar haben.

Das könnte der Anfang vom Ende des Dollars als Weltleitwährung sein. China versucht, die internationale Rolle seiner Währung Yuan zu stärken. Man wolle schrittweise den Yuan in eine frei konvertierbare Weltwährung transformieren.

Schon letztes Jahr gab es dafür einen ersten Testlauf. In 20 Provinzen erlaubte man 67000 Unternehmen, seinen Außenhandel in Yuan abzuwickeln. Dabei wurden Geschäfte im Wert von 56 Milliarden Euro mit dem Yuan abgewickelt. Diese Menge soll jetzt Schritt für Schritt massiv gesteigert werden.

Das aktuelle Vorgehen Chinas kommt nicht überraschend. Schon Aussagen in der nahen Vergangenheit wie z.B. die des chinesischen Präsidenten Hu über die bisherige Dollar-Dominanz, die er als „Produkt der Vergangenheit“ bezeichnete, deuten darauf hin, wohin die Entwicklung in Zukunft gehen wird.

Quellen:
SPIEGEL: China attackiert den Dollar
SPIEGEL: Washington schuldet China viel mehr Geld als angenommen


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Juli 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
News Feed