Wer beim letzten ZDF-Politbarometer genau hingesehen hat, musste mehrere Fehler in der Balkengrafik zur Sonntagsfrage erkennen. Die Höhe der Balken passten teilweise auf dem ersten Blick nicht zu den angegebenen Prozentwerten. Nun hat das ZDF dazu Stellung genommen: Angeblich soll es sich hier um einen Fehler in der Grafiksoftware gehandelt haben, wodurch die Balken nicht ganz richtig ausgegeben wurden. Und nicht eine Folge einer Manipulation, wie z.B. von Vertretern der AfD unterstellt wurde.

Schon mit der Aktion, noch so kurz vor der Wahl eine Wahlumfrage zu veröffentlichen, hatte sich das ZDF Kritik eingefangen. Schließlich könnte das noch die Wahlentscheidung des einen oder anderen Unentschlossenen beeinflussen.

Und dann passiert gerade bei dieser Umfrage ein „Softwarefehler“? Kann sein. Auffallend ist jedoch, dass die Diskrepanzen gerade dort auftraten, wo es besonders für den Wahlausgang kritisch wird.

In der Balkengrafik lag z.B. die Linke viel weiter zurück gegenüber den Grünen als nur die angegebenen 0,5 Prozent. Und der Balken der AfD war um einiges höher als der der FDP. Dabei soll die AfD nach wie vor nur bei 4 Prozent liegen, die FDP bei 5,5 Prozent.

Und nun unterstellen die AfD-Anhänger natürlich, die Balken geben den wahren Zwischenstand wieder, nicht die Zahlenwerte, wo auch die AfD wesentlich schlechter abschnitt. Ob da mehr Wunsch Vater des Gedankens ist, wird man am Sonntag Abend erfahren.

Jedenfalls können die gestiegenen Umfragewerte der AfD deren Anhängern Mut machen. Wenn man noch davon ausgeht, dass die Umfrageinstitute die AfD tendentiell unterbewerten dürften (allein schon aufgrund fehlender Erfahrungswerte), könnte die neue Partei tatsächlich die 5-Prozenthürde vielleicht sogar deutlich überspringen.

Für die FDP dagegen könnte es tatsächlich knapp werden. Trotz der angeblich knappen Wahlumfrageergebnisse zwischen Schwarz-Gelb und dem Rest könnte die fehlende Option auf eine Fortführung der aktuellen Regierung der Partei viele zusätzliche Leihstimmen von Unionsanhängern kosten. Und ohne die könnte es tatsächlich nicht mal mehr für 5 Prozent reichen. Wie schnell das gehen kann, hat man bei der letzten Landtagswahl in Bayern gesehen.

Quelle:
Spiegel:  AfD-Umfragedaten: ZDF verwirrt mit Wahlgrafik


Ähnliche Artikel:

2 Kommentare zu „Fehlerhafte Balkengrafik im ZDF-Politbarometer: Angeblich nur ein Softwarefehler“

  • H Bodewig sagt:

    Wie sagte der Massenmörder Churchill so schön? Ich traue nur der Statistik die ich selber gefälscht habe.
    Die Weise wie bei Umfragen interviewt wird bestimmt das Ergebnis!

    Eine Vorhersage stellt folgende Diagnose, vor dem 3. Weltkrieg wird nach Merkel eine Rotrotgrüne Koalition kommen, aber noch vor der Ender der Legislaturperiode zusammenbrechen. Dann noch mal kurz Merkel, danach ist dann alles zu spät!

  • Helmut R. sagt:

    Da haben ein paar Leute einen Fehler gemacht und schon wittern einige eine Verschwörung. Wenn es mit der Wahl nicht klappt, hat man wenigstens einen Schuldigen, ZDF.

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Juni 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
News Feed