Nachdem die griechische Regierung diese Woche ihr Sparprogramm vorgestellt hat, wird es in der Bevölkerung immer unruhiger.

Heute kam es zu einer Welle von Streiks, u.a. wurden in Athen ab 5 Uhr morgens die Busse und die Bahn stillgelegt. In der Mittagszeit wollten die Fluglotsen ihre Arbeit um 4 Stunden niederlegen.

Während des Vormittags demonstrierten 3000 Mitglieder der kommunistischen Gewerkschaft PAME im Athener Zentrum gegen die Sparpläne.

Außerdem wollten sich Beamte, andere Staatsbedienstete, sogar Lehrer, Ärzte und Journalisten am Streik und an Demos beteiligen. Währendessen wurden in staatlichen Krankenhäusern nur Notfälle behandelt.

Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat zwar „Verständnis“ für die Proteste, es gebe aber einfach „kein Geld“. Am Abend trifft sich Papandreou in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), um ihr zu erläutern, wie er die Staatsverschuldung drastisch reduzieren will.

Quelle:
FOCUS: Das griechische Volk bebt vor Zorn

CNBC berichtet von ersten gewaltsamen Ausschreitungen: Clashes at Greek Protest Against Austerity

Und hier noch ein Artikel dazu:
Wirtschaftsfacts.de: Athen könnte heiße Nacht bevorstehen

Das griechische Volk bebt vor Zorn


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
September 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
News Feed