Hans-Werner Sinn, Chef des renommierten Münchner Ifo-Instituts, sagte am Mittwoch in Frankfurt:“Griechenland wird kaum zu halten sein im Euro.“. Nach seiner Einschätzung wird es Griechenland auf Dauer nicht möglich sein, sein Leistungsbilanzdefizit über die Finanzmärkte zu refinanzieren.

Daraus folgen für ihn nur drei Handlungsmöglichkeiten:

  1. Man schenkt Griechenland dauerhaft Geld.
  2. Oder es gibt massive soziale Unruhen.
  3. Oder Griechenland verlässt die Euro-Zone und führt wieder eine eigene Währung ein.

Für eine Rettung Griechenlands innerhalb der Euro-Zone mit finanziellen Hilfen von EU-Ländern sieht Sinn schwarz:“Jeder Versuch, Griechenland in der Euro-Zone zu stabilisieren und zu halten, ist ein Fass ohne Boden. Wenn man Griechenland drin lässt, wird das den Euro destabilisieren.“

Aber auch das Abwerten ginge ohne einen Euro-Austritt schlecht, da solche Schritte zu sozialen Unruhen führen könnten.

Daher bliebe als drittes noch das Verlassen der Euro-Zone und Wiedereinführung einer eigenen Währung, die man dann bei Bedarf abwerten könnte.

Gleichzeitig sprach sich Sinn aber auch für eine möglichst schnelle Hilfe für Griechenland aus, wobei er den Internationalen Währungsfonds (IWF) für geeigneter hält als die EU.

Quelle:
FTD: Sinn empfiehlt Griechen Euro-Austritt


Ähnliche Artikel:

1 Kommentar zu „Hans-Werner Sinn empfiehlt Griechenland den Austritt aus der Euro-Zone“

  • Elvira Vollmann sagt:

    Ein Ende mit Schrecken wäre, daß die Griechen (leid tut es mir für das stets unschuldige Volk) sich aus der Euro-Zone verabschieden. Ansonsten werden wir in Kürze da sein, wo Griechenland jetzt ist.
    Es ist unverantwortlich, diese Wahnsinnssummen in das Land zu pumpen und das ist erst der Anfang. Es wird ein Faß ohne Boden, in den das Geld versickert.
    Der Domino-Effekt hat bereits begonen. Bleiben künftig nur die Länder in der Euro-Zone, die die Stabilitäts-Kriterien erfüllen, wird man sich vielleicht in absehbarer Zeit von der schon länger vorprogrammierten Krise in Europa erholen können.

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
September 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
News Feed