Lars Schall interviewte den Bestseller-Autor Marc Friedrich („Der größte Raubzug der Geschichte“, Tectum) zum Thema Zypern. Für Friedrich ist die vereinbarte Lösung für die Rettung Zyperns verheerend für das Land und das allgemeine Vertrauen aller Anleger.

Eigentlich müssten für Friedrich die Zyprioten direkt aus dem Euro auszutreten. Ohne Währungsschnitt wird man so oder so nicht auskommen.

In Kürze dürfte das Land in eine tiefere Rezession oder sogar Depression fallen. Und mit dem Rettungspaket zusammen wird auch der Staat total überschuldet sein. Sinkt dann noch weiter das BIP, ist Zypern schnell am Ende.

Außerdem bestätigt Friedrich, dass die ganzen Rettungspakete eigentlich reine Bankenrettungspakete waren. Hier wurden mehr private Banken als Staaten oder die Bevölkerung in den Krisenstaaten gerettet.

Hier geht es zum Podcast:
Youtube: Zypern: Testfall für weitere Euro-„Rettung“

Den zugehörigen Artikel von Lars Schall zum Interview findet man hier:
Lars Schall: Zypern: Testfall für weitere Euro-“Rettung“


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
News Feed