Katastrophale Arbeitsmarktzahlen gab es heute aus Griechenland, besonders für die griechische Jugend sind die Arbeitslosenzahlen auf einem neuen Höchststand.

Durch die kürzliche Zypernkrise ist die Krise in Griechenland etwas aus dem Fokus geraten. Jetzt macht das Land aber mit den aktuellen Arbeitsmarktdaten erneut negative Schlagzeilen.

Das statistische Amt Elstat teilte am Donnerstag mit, dass die Quote für die Jugendarbeitslosigkeit schon auf 64,2 Prozent angestiegen ist. Das sind immerhin 10,1 Prozent mehr als noch vor einem Jahr, wo auch schon jeder 2. griechische Jugendliche ohne Job war.

Was das für die Zukunftsperspektive für Griechenland bedeutet, kann man sich vorstellen. Die talentiertesten jungen Griechen werden vermutlich massenhaft das Land verlassen und ihr Glück weiter nordwestlich versuchen. Die übrigen dürften dagegen so schnell keine besseren Aussichten auf einen Job bekommen. Dementsprechend dürfte sich da einiges an Frust und Wut in der Bevölkerung im Laufe der Zeit anstauen. Und was dann passiert, wenn eine komplette junge Generation dann gar nichts mehr zu verlieren hat, kann man sich jetzt vermutlich noch nicht negativ genug ausmalen.

Die staatlichen Maßnahmen, um diesem Trend entgegenzuwirken, liefen bisher ins Leere. Da für staatliche Investitionen das Geld fehlt, hat man es mit der Senkung des Mindestlohns für unter 25-Jährige auf 500 Euro versucht. Das führte aber anscheinend nicht zu nennenswert mehr Beschäftigung.

Die gesamte Arbeitslosenquote liegt jetzt auch schon bei 27 Prozent und ist damit 3mal so hoch wie vor dem Ausbruch der Finanzkrise.

Immerhin erwartet man für 2014 endlich die Trendwende und wieder etwas Wirtschaftswachstum und einen Rückgang der Arbeitslosigkeit. Wenn nicht wieder irgend eine Krise dazwischenkommt.

Quelle:
Spiegel:  Jobkrise: Zwei Drittel der jungen Griechen sind arbeitslos


Ähnliche Artikel:

1 Kommentar zu „Rekordjugendarbeitslosigkeit in Griechenland: schon über 64% sind arbeitslos“

  • Klaus sagt:

    Das ist wirkklich traurig zu lesen. Wir hier in Deutschland leiden doch an Fachkräftemangel. Vielleicht sollten die Jungen leute mal hier ihr Glück versuchen. Es gibt ja zum Einstieg auch leichte Arbeiten die man machen kann, bis man die Sprache gelernt hat. Reinigungskräfte oder Service Dienstleister werden ja immer gesucht.

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
News Feed