Noch sind es nur Gerüchte: die griechische Regierung soll überlegen, aus dem Euro auszutreten. Am heutigen Freitagabend treffen sich Finanzminister der Währungsunion und Vertreter der EU-Kommission zu einer geheimen Krisensitzung.

Das wäre nicht besonders überraschend, dennoch aber eine kleine Sensation. Lt. Quellen des SPIEGELs soll die griechische Regierung einen Euro-Austritt in Erwägung ziehen. Vermutlich werden heute Abend noch die Finanzminister der anderen Euro-Staaten sowie die EU-Kommission versuchen, der griechischen Regierung das Vorhaben auszureden.

Zu groß ist die Sorge davor, dass ein Austritt Griechenlands weitere Austritte nach sich ziehen könnte. Auch wäre dann nach Abwertung der neuen eigenen Währung eine Umschuldung Griechenlands unumgänglich. Das wiederum würde den Gläubigern hohe Verluste bescheren.

Andererseits ist genau das im Moment Griechenlands einzigste Chance, wieder auf die Beine zu kommen. Und es könnte wegweisend sein für andere Länder, die in ähnlichen Problemen stecken.

Jetzt wird es spannend, ob die anderen EU-Minister Griechenland nochmal davon abhalten können oder nicht. Wahrscheinlich wieder mit großen Zugeständnissen und Hilfszahlungen.

Dabei ist manchmal ein Ende mit Schrecken wesentlich besser als Schrecken ohne Ende.

Quellen:
SPIEGEL: Griechenland erwägt Austritt aus der Euro-Zone
Handelsblatt: Wilde Gerüchte um Griechenland vor einem geheimen Krisentreffen
DasGelbeForum: Scheint zu stimmen


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
August 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
News Feed