In den normalen Sonntagsfragen der Umfrageinstitute taucht die neue Partei „Alternative für Deutschland“ noch nicht seperat auf. Im „Wahl-o-Meter“ wird sie dagegen schon gelistet und erreicht dort schon beeindruckende 5,6 Prozent. Ist das ein erstes Zeichen dafür, dass die AfD bei der Bundestagswahl die Fünfprozenthürde im ersten Anlauf überspringen kann?

Erst diesen Sonntag wird die Partei „Alternative für Deutschland“ offiziell neu gegründet. Schon jetzt scheint die neue Bewegung in der Bevölkerung einen Nerv zu treffen und die etablierte Politik nervös zu machen.

Nun scheint aber durch die verstärkte Medienpräsenz die AfD auch schon an Wählerpotential einiges in den letzten Wochen hinzugewonnen zu haben.

So stehen sie lt. der aktuellen Prognose des „Wahl-o-Meters“ vom 13.04.2013 um 23:00 Uhr schon bei 5,6 Prozent.
Die weiteren Werte der anderen Parteien: CDU/CSU 35,9 %, SPD 25,4 %, Grüne 11,7 %, Die Linke 6,2 %, FDP 5,2 %, Piraten 3,7 %, Sonstige 6,5 %.

Die Werte erscheinen nicht unrealistisch. Dabei basieren sie lt. Aussage der Homepage auf „Nennungen der Parteien und der Namen ihrer wichtigsten Politiker auf Twitter“. Da würde man eigentlich mit mehr Abweichungen zu den übrigen Umfrageergebnisse rechnen. So liegen hier die Piraten ebenfalls bei gerade mal etwas über 3 Prozent.

Da die anderen Zahlen der etablierten Parteien den sonstigen Umfragen relativ nahe kommen, könnte auch der Wert für die AfD nicht unrealistisch sein.

Quelle:
Wahl-o-Meter: Die innovative politische Stimmungsprognose


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Juni 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
News Feed