Deutschland: + Verfassungsgericht lässt Griechen-Retter zittern + FDP ringt Merkel Zusage auf Steuersenkung ab +

Verschwörungstheorien: + Bernd Greiner über die Verschwörungstheorien des 11. Septembers und die Aushebelung von Verfassungsprinzipien in den USA + Interview : Freeman von ASR zu Megaritual, Bilderberg etc +

Deutschland:

FTD: Verfassungsgericht lässt Griechen-Retter zittern (Am Dienstag wird in Karlsruhe über Klagen von CSU-Politiker Peter Gauweiler und einer Gruppe von Professoren (u.a. Staatsrechtslehrer Karl-Albrecht Schachtschneider) gegen die Hilfen für notleidende Euro-Staaten verhandelt.)

Handelsblatt: FDP ringt Merkel Zusage auf Steuersenkung ab (Mehr als eine symbolische Steuersenkung wird wohl kaum drin sein. Auch das wird die FDP nicht mehr retten.)

Verschwörungstheorien:

Telepolis: Bernd Greiner über die Verschwörungstheorien des 11. Septembers und die Aushebelung von Verfassungsprinzipien in den USA (Leider ist die Kritik vom Historiker und Politologe Bernd Greiner an Verschwörungstheorien um den 11. September viel zu pauschal, was der Telepolis-Autor hier richtigerweise auch kritisiert. So wie viele der „Wahrheitsbewegung“ mehr oder weniger „beratungsresistent“ sind, kann man Leute wie Greiner auch mit den „besten“ Ungereimtheiten und Indizien nicht von der Möglichkeit einer größeren Verschwörung überzeugen. Dabei ist es genauso falsch, dem „9/11 Commission Report“ blind zu glauben und zu vertrauen, wie auch jede Story von Alex Jones & Co. blind zu glauben. Selbst recherchieren und denken ist hier unabdingbar.)

Infokriegernews: Interview : Freeman von ASR zu Megaritual, Bilderberg etc (Leider ist man in der „Truther-Szene“ immer gespaltener. Man ist sich uneinig darüber, was noch berechtigter Verdacht/Verschwörungstheorie und was Spinnerei ist. So hat man als Leser im Moment nur noch die Wahl zwischen Mainstream-Medien, die bestimmte Themen einfach ausblenden wie Bilderberger-Treffen etc. und „alternativen Medien“. Deren Niveau ist aber oft nicht besser und selbst die aktuellen Kritiker an den eigenen Kollegen sind selbst weit weg vom Ideal des unabhängigen, objektiven und seriösen Journalismus. Aber zum Glück kann sich jeder Leser selbst ein Bild machen und aus mehreren Quellen recherchieren. Was man daraus heraus zieht, hängt aber auch von einem selbst ab. Ist man wirklich ein „Freidenker“? Ist man offen für das Für und Wider in allen Themenbereichen, auch wenn es dem aktuellen Weltbild widerspricht? Und hat man sein Weltbild auf den Kopf gestellt, wär man dann auch wirklich noch offen für Argumente und Beweise wieder in die andere Richtung – für den Fall, dass man über das Ziel hinausgeschossen ist?)


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Oktober 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
News Feed