Deutschland: + Wenn die Grünen Deutschland regieren + Öko-Zukunftsplan bevorzugt die Konzerne +

Europa: + Wie Portugal gerettet werden soll +

„Verschwörungstheorien“: + Verschwörungstheorien in Pakistan – „Osama war nie hier“ + Verschwörungstheorien im Internet – Eindeutig, scheinbar schlüssig – und kaum zu widerlegen +

Börse: + Anleger fliehen in Massen aus Silber + Mexiko misstraut Dollar und kauft 100 Tonnen Gold +

Deutschland:

Handelsblatt: Wenn die Grünen Deutschland regieren (Wenn die heutigen Grünen Deutschland regieren würden, ginge sicher nicht gleich die Welt oder Wirtschaft unter. Aber wer denkt, mit denen wird alles besser, der wird sicher enttäuscht werden. Man muss sich dazu nur mal deren Personal anschauen.)

SPIEGEL: Öko-Zukunftsplan bevorzugt die Konzerne (Das verwundert doch nicht mehr. Da haben die Lobbyisten der Konzerne mal wieder ganze Arbeit geleistet.)

Europa:

FTD: Wie Portugal gerettet werden soll (Die Finanzhilfen sind aber an ein paar Bedingungen geknüpft: Gehälter im öffentlichen Dienst müssen bis 2013 eingefroren werden, 1 Prozent der Stellen in der Verwaltung, auf Leitungsebene 15 Prozent, werden abgebaut. Außerdem soll beim Arbeitslosengeld gekürzt und die Einkommensteuer auf Arbeitslose, Rentner und Pensionäre ausgeweitet werden, die mehr als 1500 Euro im Monat bekommen. Erhöhungen gibt es auch bei Fahrzeug-, Tabak-, und Immobiliensteuern.)

„Verschwörungstheorien“:

Tagesschau: Verschwörungstheorien in Pakistan – „Osama war nie hier“ (Nicht jeder berechtigte Zweifel an einer offiziellen Version einer westlichen Regierung ist automatisch eine Verschwörungstheorie. Es wird gerade über alle Medien der Eindruck erweckt, dass man über die Verlautbarungen der Obama-Regierung keine Zweifel äußern oder überhaupt haben darf – wenn man nicht zu diesen „verrückten Verschwörungstheoretikern“ gehören will.)

Tagesschau: Verschwörungstheorien im Internet – Eindeutig, scheinbar schlüssig – und kaum zu widerlegen (Noch so ein Aritkel anti VT. Angeblich machen sich die VTler die Realität einfacher so. Als ob das Weltbild einfacher dadurch würde, dass man z.B. einer Regierung unterstellt, die Unwahrheit zu sagen und in Wahrheit etwas vertuschen zu wollen. Dagegen wäre doch alles viel einfacher, wenn man einfach „blind“ glaubt, was einem so die Regierungen, die „Nicht-Regierungorganisationen“ oder die Massenmedien erzählen? Nicht jeder, der kritisch etwas hinterfragt und nicht blind alles sofort glaubt, ist ein „Verschwörungsspinner“. Die wird es wohl auch geben, da sicher viele Theorien einfach nur falsch sind. Aber sicher auch nicht alle. Der Leser und Zuschauer sollte sich das kritische Denken so nicht austreiben lassen. Grundsätzlich sollte immer alles kritisch hinterfragt werden. Und wenn es dann Ungereimtheiten gibt, sollte auch offen darüber diskutiert werden können. Ohne in irgend eine Ecke gestellt zu werden. Aber natürlich muss so eine Diskussion dann auch ergebnisoffen sein. Das ist sie leider nur zum Teil in solchen „Kreisen“, daher ist die Kritik sogar zum Teil berechtigt. Aber eben nur zum Teil. Und das wissen zum Glück schon relativ viele, wenn man so die Kommentare unter solchen Artikeln verfolgt. Viele lassen sich zum Glück von den Massenmedien nichts mehr vormachen.)

Börse:

FTD: Anleger fliehen in Massen aus Silber (Das sind wohl Gewinnmitnahmen der kurzfristigen Spekulanten.)

FTD: Mexiko misstraut Dollar und kauft 100 Tonnen Gold (Sicher nicht unvernünftig, selbst zum aktuellen Goldkurs.)


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
November 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
News Feed