Deutschland: + Deutschlands große Lüge + Hans-Werner Sinn: Die Euro-Krise bürdet Deutschland große Lasten auf +

Europa: + Erlöst endlich Griechenland! + Steht der finanzpolitische GAU bevor? +

Russland: + Medwedew macht Putin zu seinem Nachfolger +

USA: + Die USA belehren Europa – und schlingern selbst +

Weltweit: + IWF-Mittel bei schwerer Krise womöglich zu gering +

Deutschland:

Handelsblatt: Deutschlands große Lüge (Auch Deutschland ist überschuldet. Einzig die stabile Realwirtschaft samt Export hält uns noch über Wasser.)

Handelsblatt: Hans-Werner Sinn: Die Euro-Krise bürdet Deutschland große Lasten auf (Noch hört die Regierung nicht auf ihre Kritiker, denn alles ist noch „alternativlos“.)

Europa:

Querschüsse: Erlöst endlich Griechenland! (Die deflationären Spirale in Griechenland muss durchbrochen werden. Sonst geht es mit dem Land immer weiter abwärts. Die Rettungspakete und -zahlungen helfen nur kurzfristig den Gläubigern.)

Telepolis: Steht der finanzpolitische GAU bevor? (George Soros fordert ein „europäisches Finanzministerium“. Es stellt sich die Frage, ob am Ende die Lage bewusst soweit zugespitzt wurde, um diesen wahnwitzigen Plan durchzubekommen? Es gibt schließlich genug Kreise, die sowieso gern die Einführung von weiteren zentralen Ministerien in Brüssel befürworten. Und in so einer Krise bekommt man auf einmal das alles durch, weil es irgendwann nicht mehr anders geht. Um so wichtig wäre es, es gar nicht so weit kommen zu lassen. Aber im Moment steuer alles auf das, oder auf ein Auseinanderbrechen der Euro-Zone zu.)

Russland:

FTD: Medwedew macht Putin zu seinem Nachfolger (Putin könnte also weitere zwei Amtszeiten dranhängen, bis dann vielleicht Medwedew wieder eine übernimmt, dann wieder Putin zwei usw. Aber natürlich hat das Volk vorher noch die „Wahl“.)

USA:

Focus: Die USA belehren Europa – und schlingern selbst (Man versucht von seinen eigenen Problemen abzulenken. Gäbe es aktuell die Schuldenkrise in der EU nicht, wäre die USA längst im Focus der Finanzmärkte.)

Weltweit:

DiePresse.com: IWF-Mittel bei schwerer Krise womöglich zu gering (Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr. Man sollte sich lieber darauf vorbereiten, dass man nicht mehr gegensteuern kann – und wie man das ganze möglichst schmerzfrei abwickeln kann.)


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
August 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
News Feed