Europa: + Portugals Haushaltsdefizit höher als erwartet + Die EZB rügt Italien scharf +

USA: + ECRI: US-Rezession unvermeidbar +

Europa:

Welt: Portugals Haushaltsdefizit höher als erwartet (Wie Griechenland droht auch Portugal seine Sparziele zu verfehlen.)

NZZ: Die EZB rügt Italien scharf (In einer Mailänder Tageszeitung ist ein Brief veröffentlicht worden, in dem EZB-Chef Jean-Claude Trichet den italienischen Ministerpräsidenten Berlusconi Anfang August zu Reformen und energischem Sparen aufforderte. Lt. dem NZZ-Artikel waren die Forderungen relativ deutlich:“In ihrem Schreiben fordert die EZB-Führung die italienische Regierung auch eindringlich dazu auf, möglichst per Dekret umgehend eine Reihe von Strukturreformen durchzusetzen. Geboten seien etwa weitreichende Liberalisierungen im öffentlichen wie auch im privaten Dienstleistungssektor sowie eine rigorose Überprüfung des rigiden Kündigungsschutzes, dessen Lockerung durch die Schaffung einer modernen, dem Strukturwandel förderlichen Arbeitslosenunterstützung abzurunden wäre.“ Klingt alles ziemlich anmaßend seitens der EZB. Wie man spart und die Wirtschaft wieder in Gang bekommt, sollte doch immer noch der nationalen Regierung vorberhalten bleiben. Allerdings greift gleichzeitig die EZB den überschuldeten Staaten mit Anleihenkäufen unter die Arme. Man sollte sich vielleicht besser nicht zu sehr auf diese Hilfe einlassen. Sonst wird man bald komplett von Brüssel oder der EZB aus regiert.)

USA:

Querschüsse: ECRI: US-Rezession unvermeidbar (Und mit der Rezession wachsen auch dort die Schulden immer weiter an – warum ist da nur der Euro angeblich in der Krise und der Dollar noch nicht?)


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Oktober 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
News Feed