Artikel-Schlagworte: „Arbeitslosigkeit“

Katastrophale Arbeitsmarktzahlen gab es heute aus Griechenland, besonders für die griechische Jugend sind die Arbeitslosenzahlen auf einem neuen Höchststand.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Leistungsschutzrecht: Versagensangst in der Netzgemeinde + Zwangsabgabe: 100.000 EUR ist nicht viel Geld +

Europa: + Spanien 2013 – stärkere Rezession und noch höhere Arbeitslosigkeit + Frankreich: Arbeitslosenquote steigt und steigt + Explosive Stimmung in Zypern: Tausend Studenten vor dem Parlament + Krisen-Manager Dijsselbloem: Fehlstart für den obersten Euro-Retter +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Aggressive Abtreibungsgegner schicken Detektive in Kliniken + Autos? Ducken und bedecken! +

Europa: + Jugend ohne Arbeit: Warum der Euro Europa zerreißt +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Grüner Fritz Kuhn gewinnt OB-Wahl in Stuttgart + Allianz-Vorstand warnt vor Immobilienblase in Deutschland + Seehofer plant Guttenberg-Comeback + Eurokrise macht Deutschland zu schaffenKonjunktur kühlt sich ab +

Europa: + Ökonomen warnen vor Eskalation +

USA: + Sprunghafte Verschlechterung auf dem Arbeitsmarkt +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Steinbrück will Honorare aus Vorträgen veröffentlichen + Auftragseinbruch der Industrie doppelt so hoch wie erwartet +

USA: + US-Arbeitslosenquote auf tiefstem Stand seit 2009 +

Naher Osten: + Türkische Armee: Neue Vergeltungsangriffe auf Syrien +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Euro-Rebell Peter Gauweiler – Der schwarze Querulant +

Europa: + Spanien hat die höchste Arbeitslosenquote der Welt +

Videos: + Günther Jauch (ARD): Im Namen des Volkes! Müssen wir die Euro-Rettung stoppen? +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + BKA warnt vor Neonazi-Terror gegen Prominente + Lobby-Karriere – Ex-Politiker machen gute Geschäfte +Das EZB-ESM-Fiskalpakt Puzzle +

Europa: + Thessaloniki: Demos gestern viel größer als berichtet – und: Warum nicht noch viel mehr da waren +

USA: + USA: mieser Arbeitsmarkt +

Verschwörungstheorien: + Die 9/11-Denkblockade +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Europa: + Fällt Spanien in der Krise auseinander? +

USA: + Die düstere Wahrheit hinter den US-Arbeitslosenzahlen + US-Arbeitsmarktbericht Juli 2012 – anhaltend orwellsche Statistik +

Syrien: + Assad-Regime bittet Russland um Finanz-Hilfe +

Geldanlage: + Glänzende Aussichten für Gold +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nach schlechten Arbeitsmarktzahlen aus den USA und dem Euro-Raum fiel der DAX auf den tiefsten Stand seit fünf Jahren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Europa: + Gescheiterte Regierungsbildung – Griechische Tragödie, dritter Akt + Gegen der ESM: Über 800.000 Emails im Bundestag eingetroffen + Fitch warnt vor Griechenland-Austritt + EU erwartet Rekord-Arbeitslosigkeit in Europa + Max Otte: „Griechenland, Spanien und Portugal müssen raus“ +

Börse: + Märkte nervös: Kann der geheimnisvolle Trader von London einen Crash verursachen? +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Europa: + Wo die Jugend kaum Arbeit hat + Spanien: Madrid sucht verzweifelt Auswege aus der Bankenkrise +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Europa: + Ratingagentur Egan-Jones: „Portugal fällt auf jeden Fall“ +

China: + Inflation und mattes Wachstum plagen Chinesen +

Weltweit: + Jugendarbeitslosigkeit ist eine globale „Zeitbombe“ + Die Finanzfeuerwehr im Einsatz – Wenn Notenbanker löschen +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Europa: + Brüssel kämpft für eigenes Geld + EU-Hilfe hat Griechen keinen Schritt weiter gebracht + Griechenlands Arbeitslosenquote bereits bei 15,1% +

Libyen-Krieg: + Nato geht Munition gegen Gaddafi aus +

USA: + Verluste im US-Immobiliensektor – Heiße Wetten der Deutschen Bank +Vorwurf des US-Senats: Deutsche Bank ist Mitauslöser der Finanzkrise + Kritik an Ackermann – „Einer der gefährlichsten Manager“ +

Video-Tipps: + Vortrag von Andreas Clauss zum Thema „Crashkurs Geld, Recht und Stiftungen“ +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Vernunft siegt über Internetsperren + Grüne erklimmen Rekordhoch, FDP stürzt ab + Warum weniger Arbeitslose nicht nur eine gute Botschaft sind + Rechnung nach der Sause +

Europa: + Wende in der Euro-Krise + Portugal braucht Hilfe + Portugal kapituliert vor Märkten +

USA: + Obamas Umgang mit Guantanamo – Nicht stark genug +

China: + China hebt Leitzins überraschend an +

Video-Tipps: + Andreas Popp auf dem Kongress der unabhängigen Medien in Hannover +

Diesen Beitrag weiterlesen »

In einem Interview mit dem SPIEGEL hat sich der Chef der Bundesagentur für Arbeit Frank-Jürgen Weise über die weitere Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt eher pessimistisch geäußert. Statt einen Job-Boom, wie ihn die Bundesregierung erwartet, sagt er keinen größeren Stellenzuwachs, dafür aber ein sinkendes Lohnniveau voraus.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland:

SPIEGEL: Arbeitsmarkt – Das Jobwunder, das keines ist (Lt. dem Autor fehlen heute sogar 4,5 bis 5 Millionen stellen. V.a. für die Millionen, die gar nicht mehr in der Arbeitslosenzahl mitgezählt werden.)

SPIEGEL: „Schwarzbuch 2010“ – Steuergeld für regenscheue Abgeordnete (Der Steuerzahlerbund hat mal wieder aufgelistet, wofür Behörden zuviel Geld ausgegeben haben.)

Telepolis: CDU-FDP-Mehrheit in Baden-Württemberg lehnt Volksentscheid ab (Wen wundert’s. Dabei käme wahrscheinlich eine klare Ablehnung von Stuttgart 21 raus. Da lässt man sich doch lieber nächstes Jahr bei den Landtagswahlen abwählen…)

Welt: In Berlin könnten Grüne sogar mit Linken regieren (Unglaublich, aber Umfragewerte sind noch keine Wählerstimmen.)

Europa:

SPIEGEL: Gipfel in Brüssel – Europa riskiert die Euro-Schmelze

Welt: Barroso wettert gegen Merkels EU-Pläne

Landtagswahl in NRW:

Welt: Wahl in Nordrhein-Westfalen läuft schleppend an

Letzte Umfrage von Forsa/stern: CDU: 37%, SPD: 37%, Grüne: 10%, FDP: 6%, Sonstige: 5%.

Euro-Krise:

SPIEGEL:  EZB in der Euro-Krise – Notenbanker in Not

Handelsblatt: Krisentreffen der EU-Finanzchefs : Euro-Länder ringen um Abwehrwaffe gegen Spekulanten

USA:

Telepolis: USA: Die Zahl der Arbeitslosen steigt (Fast die Hälfte sind Langzeitarbeitslose, 40 Millionen Menschen beziehen schon Lebensmittelmarken)

Im aktuellen Monatsbericht der Bundesagentur für Arbeit werden leicht sinkende Arbeitslosenzahlen gemeldet:
Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland 03/2010

Wie das Manager Magazin berichtet, warnt BA-Chef Frank-Jürgen Weise aber vor Euphorie: „Wir sehen keine Trendwende. (…) Die Konjunktur scheint anzuspringen. Für den Arbeitsmarkt gilt das aus unserer Sicht noch nicht. (…) Auch jenseits der jahreszeitlichen Einflüsse hat der deutsche Arbeitsmarkt die wirtschaftliche Krise gut verkraftet.“

Da ja offiziell vermeldete Arbeitslosenzahlen immer im Verdacht stehen, statistisch nach unten „optimiert“ zu sein, verrät dieser Abschnitt des Artikels auch eine Ursache für den leichten Rückgang der Arbeitslosenrate:

Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Erwerbslosigkeit im März um 18.000 ab. Berücksichtigt man jedoch die von privaten Vermittlern betreuten Arbeitssuchenden, die im Zuge einer Statistikänderung seit Mai 2009 nicht mehr als arbeitslos ausgewiesen werden, sind es 142.000 mehr.

Quelle:
Manager Magazin: Kurzarbeit und Zeitkonten retten Jobs

Das ist ja dann eine „super Leistung“, wenn man mit dieser statistischen Neubewertung die Zahlen gesenkt hat.

Einzig relativ erfreulich ist, dass die schlimmsten Prognosen für den Arbeitsmarkt bisher noch nicht eingetreten sind – Arbeitszeitkonten und Kurzarbeit sei Dank.

Es ist immer wieder interessant, was für unterschiedliche Ansichten eines zentralen Problems veröffentlicht werden. Heute: die Massenarbeitslosigkeit.

Dank der offiziell verkündeten immer noch relativ gemäßigten Arbeitslosenzahlen beginnt nun das Manager Magazin zu jubeln:

Ein bisschen schlechter, aber alles andere als eine Katastrophe: Die Zahl der Arbeitslosen steigt in Deutschland. Aber nur leicht. Trotz frostiger Dauerwinterzeit, trotz kränkelnder Euro-Partnerstaaten. Jetzt haben Deutschlands Arbeiter und Angestellte Einmaliges unternommen, damit es so bleibt. (…)

Mehr unter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,680098,00.html

Natürlich ist es erfreulich, dass wir bisher nur einen moderaten Anstieg der Arbeitslosenzahlen haben. Aber deswegen gleich das Ende der Massenarbeitslosigkeit für Deutschland auszurufen, ist doch arg beschönigt.

Will da jemand gute Laune verbreiten? Oder die gemäßigten Lohnabschlüsse loben?

3,44 Millionen Beschäftigte der deutschen Metall- und Elektroindustrie haben mit ihren Unternehmensvertretern in der vergangenen Woche einen einmaligen Pakt geschlossen: Sie verzichten für etwa zwölf Monate auf Lohnerhöhungen. Von kleineren Einmalzahlungen abgesehen sollen ihre Gehälter frühestens im April 2011 um maßvolle 2,7 Prozent steigen.

Und das alles schafft schon die Massenarbeitslosigkeit ab? Das ist ja toll…

Zugleich nehmen die Beschäftigten auch noch Abstriche beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld hin; sie werden es im Kurzarbeitsfall künftig nicht mehr in der bisherigen vollen Höhe erhalten. Das alles im Gegenzug für eine Jobgarantie ihrer Unternehmen.

Diese Garantie steigert die Chance, dass sich die bisher zurückgestaute, kalte Flut der Massenarbeitslosigkeit in diesem Jahr doch nicht über Deutschland ausbreiten wird. Schließlich haben gerade die Tausenden Industriebetriebe in der Bundesrepublik von den bestehenden Kurzarbeitregeln in den vergangenen Monaten mit Erfolg Gebrauch gemacht – und deren Nutzung wird jetzt attraktiver. Wenn auch zulasten der Steuerzahler, die für die neuerliche Kostenverbesserung der Unternehmen geradestehen müssen.

Kurzarbeit – das ist das entscheidende Stichwort. Nur darüber ließ sich bisher ein Ausufern der Arbeitslosenzahlen verhindern. Die Frage ist nur, wie lange funktioniert das noch? Wie oft wird man die Kurzarbeit noch verlängern? Was kommt danach?

Und was die Massenarbeitslosigkeit angeht: Hier sollte man auch berücksichtigen, dass bei den offiziell arbeitslos gemeldeten Personen eine Menge nicht mitgerechnet werden, die im Prinzip auch ohne Job, zumindest aber ohne reguläre Arbeitsstelle sind. Wer eine Fortbildungsmaßnahme laufen hat, wer in einem „1-Euro-Job“ arbeitet usw., der wird ja schon längst nicht mehr mitgezählt. Ein Teil, der inzwischen aus der Arbeitslosenstatistik rausgefallen ist, arbeitet auch nur Teilzeit und muss aufgrund zu geringen Einkommens seinen Lebensunterhalt teilweise über Hartz4-Geld bestreiten.

So oder so, ohne einen massiven Wirtschaftsaufschwung, der die aktuellen konjunkturellen Verluste die nächsten Jahre wieder aufholt, wird es für alle – Arbeitslosenquote, öffentliche Haushalte, Unternehmen, … – extrem schwer werden. Da hilft positives Denken allein auch nicht mehr.

NACHTRAG:
Hier kann man direkt die veröffentlichten aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit ansehen:

http://www.pub.arbeitsagentur.de/hst/services/statistik/000100/html/monat/201002.pdf

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
November 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
News Feed