Artikel-Schlagworte: „Bilderberger“

Deutschland: + Eckart von Klaeden: Von der Bilderberg-Konferenz zur Daimler AG + Prozess gegen Anti-Nazi-Aktivisten: Der Wutpfarrer +

Europa: + Schall und Rauch in Luxemburg +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Auf ein interessantes Detail zum neuen italienischen Ministerpräsidenten Enrico Letta weist Wikipedia hin. So war Letta noch im Frühjahr 2012 auf der Bilderbergkonferenz in Chantilly (Virginia/USA).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Die Euro-Rebellen machen mobil + Die alte und die neue Welt – Bernd Schlömer trifft Henry Kissinger + Einladung zum Club der Mächtigen – Trittin und sein Bilderberg-Problem +

Europa: + Euro: G-7 beruft Krisensitzung ein, EU drängt auf Banken-Bailout + Ratingagentur stuft Großbritannien herab + Ein Gegenmodell zum Europa von oben + „Finanzmärkte für Spanien de facto geschlossen“ +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Ex-Industrie-Chef sieht Euro als Gefahr für Europa +

Syrien: + Flüchtlinge schildern Gräueltaten der Assad-Armee + Gewalt in Syrien treibt den Westen um +

Börse: + Rating-Agenturen – Im Teufelskreis der Schuldenrichter + Internetwährung Bitcoin bricht ein +

Bilderberger-Treffen 2011: + Geheimtreffen mit ungebetenen Zaungästen + Bilderberger: Schweigen im Pressewald +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Sprossen als EHEC-Ursache – Bio-Betrieb gesperrt +

USA: + USA verlieren Toprating im Taunus +

Bilderberger-Treffen 2011: + Offizielle Bilderberg-Teilnehmerliste sortiert nach Branchen und Gruppen + Das ist die „geheime“ Teilnehmerliste + Gegner der Bilderberg-Konferenz machen mobil + Live-Stream +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Ergo soll 70.000 Kunden abgezockt haben +

Europa: + Deutsche Versicherer halbieren Griechenland-Investments +

Bilderberger-Treffen 2011: + Bilderberg St. Moritz Tag 3 + Bombendrohung bei Bilderberg-Hotel +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Europa: + Die 110 Milliarden für Griechenland reichen nicht +

USA: + Fed-Banker: „US-Schuldenkrise könnte weltweiten Schock auslösen“ + Feri stuft die Bonität der USA herab +

Bilderberger-Treffen 2011: + „Bilderberger“ treffen sich in St. Moritz + Bilderberg St. Moritz Tag 1 und 2 +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bilderberg-Treffen in St. Moritz: + Elitäres Klassentreffen in St. Moritz + Weniger Geheimnisse an der Bilderberg-Konferenz in St. Moritz +

Geldsystem: + Digicash 2.0 – die Open-Source-Währung Bitcoin + Interview mit Andreas Popp (Video) +

USA: + Finanzkrise: USA zittern vor dem „Double-Dip“ +

Welt: + Auf direktem Weg in die Klimadiktatur? +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Kabarettistin Lisa Fitz war bei der ARD-Talkrunde zu Gast und redete gewohnt offen darüber, was Sie von unseren Politikern hält und welche Strukturen im Hintergrund ihrer Meinung nach die wirkliche Macht und Einfluss besitzen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland:

SPIEGEL: Streit um Kopfpauschale – Merkel fährt Seehofer in die Parade

N-TV: Bei der FDP ist Dampf im KesselKein Blankoscheck für Wulff (Wählt ein Teil der FDP-Abgeordneten den Kandidat von SPD und Grüne? Dann könnte es für Wulff nochmal eng werden – und für Schwarz-Gelb.)

FTD: Gauck treibt Keil in die Koalition

Welt: Kandidat Gauck sammelt Sympathie bei der FDP

FTD: Merkel will Sozialausgaben kürzen (… und sich damit sicher nicht beliebter machen beim Wähler. V.a. nach den ganzen Rettungspaketen für Banken, Griechenland und den Euro. Dabei ist kurzfristig die Haushaltskonsolidierung ausnahmsweise wirklich „alternativlos“.)

SPIEGEL: Verfassungsbeschwerden – Karlsruhe prüft Euro-Rettung (Gegen das Rettungspaket liegen mehrere Verfassungsbeschwerden vor.)

USA:

Wirtschaftsfacts: US-Arbeitsmarktbericht: Privatwirtschaft schafft kaum Jobs

G20-Treffen:

Handelsblatt: G20 beerdigen globale Bankenabgabe (Angeblich wurde das ganze von Japan, Kanada und Brasilien verhindert.)

Bilderberg-Treffen:

Alles Schall und Rauch: Berichte über Tag 1, Tag 2, Tag 3 und Tag 4. („Freeman“ berichtet direkt vom Ort des Geschehens.)

Deutschland:

SPIEGEL: Wulff soll neuer Bundespräsident werden (Von der Leyen bleibt uns also als Bundespräsidentin erspart. Und Angela Merkel hat einen weiteren Konkurrenten ausgeschaltet, der sie kurzfristig hätte beerben können.)

Welt: Wulff und Gauck drängen ins Schloss Bellevue (Gauck dürfte trotz seines relativ guten Rufs bei den Regierungsparteien keine Chance haben.)

Handelsblatt: Werden die Staatsfinanzen über den „Soli“ saniert?

Focus: Rösler knickt bei Arbeitgeber-Kassenbeiträgen ein

Schweden:

SPIEGEL: Kampf um die schwedische Krone – Böses Bargeld, dazu die Diskussion im SPIEGEL-Forum: hier (Bargeld ist NIE böse, maximal dessen Verwendung. Bargeld ist aufgrund seiner Anonymität ein letztes Stück Freiheit, das man uns bis jetzt noch gelassen hat. Wenn Lobbyisten Bargeld ganz abschaffen wollen, muss man immer fragen: warum  – wem würde das nützen???)

Iran:

Handelsblatt: Iran droht mit Euro-Ausverkauf (Angeblich will Iran seine Währungsreserven umschichten und 45 Milliarden Euro verkaufen. Sollten sich andere Golfstaaten anschließen, droht dem Euro eine neue Zerreißprobe.)

Bilderberg-Konferenz 2010:

Guardian: Bilderberg 2010: Plutocracy with palm trees (In deutschsprachigen Medien wird man dagegen wohl kaum etwas zu dem diskreten Treffen finden, schließlich nehmen seit Jahren führende Medienvertreter aus Deutschland selbst am Treffen Teil.)

Heute kam im Deutschlandfunk eine relativ ausführliche Reportage über die jährlich an wechselnden, geheim gehaltenen Orten stattfindenden Bilderberg-Konferenzen.

Es wird aus verschiedenen Blickwinkeln das Thema beleuchtet. Zum einen kurz die Position der „Verschwörungstheoretiker“, zum anderen aber auch die Sicht von Leuten, die nichts von solchen Theorien halten. Aber selbst die bewerten diese Konferenzen teilweise sehr kritisch.

Denn auch wenn hier kein „zentrales Machtzentrum“ vorhanden sein sollte, sind die intransparenten und in den Medien weitestgehend totgeschwiegenen Treffen bedenklich.

Durch die enge Verzahnung von Wirtschaft, selbsternannten Eliten und Politik wird das demokratische System immer mehr unterlaufen. Und auch die Ausrede, das ganze sei eine reine Privatsache, wenn ein Politiker wie z.B. Guido Westerwelle an so einem Treffen teilnimmt, wird in dem Artikel widersprochen.

Ebenfalls ist es interessant, wer alles in der Vergangenheit – auch aus Deutschland – zur Bilderbergkonferenz alles eingeladen wurde. Oft kam es kurz darauf zu einem „Karrieresprung“, teilweise bis ins weiße Haus (Bill Clinton) oder bis in die Bundesregierung (Guido Westerwelle).

Der Soziologe Hans-Jürgen Krysmanski weist am Ende des Beitrags darauf hin, dass man sich auf die konzentrieren sollte, „die diese Treffen ja letztlich anberaumen. Und das sind eben nicht Politiker, sondern das sind die Mächtigen aus der Wirtschaft, das sind die Mächtigen aus traditionellen Herrschaftskreisen, wie etwa aus dem Adel, gerade was die Bilderberger angeht, und die Politiker werden hinzugezogen.“.

Hier findet man den ganzen Artikel zur Sendung:
Dradio: Re-Feudalisierung und Privatisierung der Macht?

Bei einer Rede in der Militärakademie West Point (Bundesstaat New York) erteilte der US-Präsident „nationalen Alleingängen der Vereinigten Staaten bei der Lösung internationaler Krisen“ eine klare Absage. Stattdessen wolle er auf internationale Zusammenarbeit und Diplomatie setzen.

Interessanterweise erläuterte Obama seine Strategie an der gleichen Stelle, an der sein Vorgänger George Bush vor acht Jahren seine Präventivkrieg- Strategie präsentiert hatte. Allein deshalb schon werten am Sonntag US-Zeitungen Obamas Worte als „Blaupause für eine neue Sicherheitsdoktrin“ mit dem Schwerpunkt auf globale Zusammenarbeit und Förderung demokratischer Werte. Wobei das doch George Bush auch angeblich wollte, Demokratie in die Welt tragen – nur eben mit Waffengewalt.

Interessant wird es auch, als Obama von einer „neuen Weltordnung“ spricht, in der „Nationen ihrer gemeinsamen Verantwortung gerecht würden“. Nur so könne man die globalen Krisen und Herausforderungen lösen.

Klingt natürlich erstmal sehr positiv, wenn man zum Begriff „neue Weltordnung“ nicht schon einiges sehr negatives hätte lesen müssen. Nun müssen Obamas Taten zeigen in Zukunft, inwiefern die Befürchtungen rund um die „neue Weltordnung“, Bilderberger, Council of foreign relations etc. völlig unbegründet sind. Leider ist das Thema noch immer umstritten – dennoch sollte gerade die Politik von Obama weiter kritisch beobachtet werden.

Quelle:
[1]: Frankfurter Rundschau: Internationale Krisen – Obama will keine US-Alleingänge

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
April 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
News Feed