Artikel-Schlagworte: „DAX“

Europa: + Freihandel: EU-Parlament pro TTIP + Kein Zahlungsaufschub durch IWF –  Lagarde lässt Griechenland abblitzen +

Börse: + Nervöse Anleger: Grexit-Angst drückt deutsche Börse tief ins Minus +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schwache Konjunkturaussichten ließen heute den Deutschen Aktienindex erstmals seit Januar wieder unter die Marke von 6000 Punkte fallen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Börse: + Schwarzer Montag für den DAX + Angst vor Pleite à la Lehman verursacht Börsenbeben +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Europa: + Keine Bank traut mehr der anderen +

Börse: + Neue Panikattacke! Dax schmiert ab + Massiver Kurssturz bei Bankaktien +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Unruhen in London: + The sad truth behind London riot + After yobs devastate London streets, Twitter-inspired community clean up begins + London kapituliert vor der Gewalt +

Börse: + Wall Street probt die Erholung +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Auch heute kennt der DAX nur einen Weg: nach unten. Zu Handelsbeginn sah es sogar relativ gut aus, da lag der Index sogar im Plus. Danach sackten die Kurse aber wieder ab, bis auf zwischenzeitlich einem Minus von über 7 Prozent.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ist das nur eine lange überfällige Kurskorrektur oder erleben wir gerade den Anfang von einem längeren Absturz an den weltweiten Aktienbörsen? Im Moment berichten die Medien jedenfalls von „panikartigen Verkäufen“, der SPIEGEL sogar von einem „Tiefenrausch an der Börse“. Der DAX ist heute erneut tief im Minus und fiel zwischenzeitlich unter 6200 Punkte.
Diesen Beitrag weiterlesen »

USA: + Spekulationen über QE3 – Anleger träumen von neuer Dollarschwemme +

Börse: + Schuldenkrise löst Panik am Aktienmarkt aus +

Video-Tipp: + Dirk Müller: „Es läuft auf einen Staatsbankrott raus“ +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland:

SPIEGEL: Hessens Regierungschef – Ministerpräsident Koch tritt zurück

Welt: CDU-Politiker – Ministerpräsident Koch legt alle Ämter nieder

Handelsblatt: Warum der Koch-Rückzug Merkel schaden wird

Währungsreform:

Handelsblatt: „Deutschland sollte die D-Mark wieder einführen“

Spanien:

FTD: Staatspleiten – IWF zweifelt an Spanien

Wirtschaftsfacts: Politik drängt Spaniens Zombiebanken zu Fusionen

USA:

Telepolis: Mehr geheime Missionen – Im Nahen und Mittleren Osten sollen amerikanische Special Forces verstärkt Operationen vorbereiten.

Börsen:

SPIEGEL: Dax-Verluste – Spanien-Ängste drücken Europas Börsen ins Minus

Welt: Finanzkrise und Korea-Konflikt – Europäische Börsen brechen ein, Euro unter Druck

FTD: Angst um Spanien – Sparkassenkrise drückt Euro

Europa:

Welt: Kurssturz – Spanische Bankenkrise drückt Euro in den Keller

SPIEGEL: Ausstiegsklauseln – Euro-Länder können Griechen-Rettung stoppen

Handelsblatt: Naive Vorschläge: Barroso macht Front gegen deutsche Ideen zur Euro-Reform

Großbritannien:

FTD: Großbritannien nach den Wahlen – London kündigt Milliarden-Sparpaket an

Tagesschau: Kampf gegen das Haushaltsdefizit in Großbritannien: „Die Jahre des Überflusses sind vorbei“

Israel:

Nukleardeal mit Südafrika – Israel soll Apartheid-Regime Atombomben angeboten haben (Angeblich ist das der erste schriftliche Beweis für die Existenz israelischer Nuklearwaffen.)

Nord- und Südkorea:

TAZ: Säbelrasseln am 38. Breitengrad – Südkorea legt den Handel mit dem Norden auf Eis.  In Pjöngjang setzt man dafür die Kriegsrethorik fort. Und Washington ergreift Partei für den verbündeten Süden. (Eine Eskalation kann verheerende Folgen haben – aber gleichzeitig von anderen Problemen wie die Finanzkrise ablenken.)

News-Mix:

Infokriegernews: Dirk Müller (Mr. DAX) spricht zu den alternativen Medien (Ca. 10 minütiger Ausschnitt, mit einem Appell für mehr Seriösität bei den alternativen Medien und Empfehlung für die richtige und unabhängige Vermarktung der eigenen journalistischen Arbeit. Der Tipp mit den von den Lesern zu bezahlenden Artikeln ist wohl mehr was für größere Projekte oder schon bekannte Leute wie Dirk Müller. )

FTD: Angst vor Geldentwertung – Inflationsschutz für Ihr Vermögen (Es werden folgende Anlagen besprochen: Gold, Immobilien, Aktien, Rohstoffe, Inflationsgesicherte Anleihen, Kunst)

Tagesschau: Umschulung wird subventioniert – Söldner werden – mithilfe des Staates

Telepolis: Bundespolizei lädt zum Häuserkampf – Manöver von 26 europäischen Polizeien auf dem militärischen Truppenübungsplatz im brandenburgischen Lehnin (Für welchen zukünftigen Krieg wird denn dort trainiert?)

SPIEGEL: Ende des Protestpartei-Hypes – Piraten erleiden Schiffbruch (Sowas wurde über die Grünen anfangs wahrscheinlich auch geschrieben. Aber für einen Abgesang ist es noch viel zu früh. Es bleibt abzuwarten, ob und wie sich die Partei weiter findet und die vielen neuen Mitglieder integriert. Im Idealfall wird man seinen eigenen Weg gehen und es nicht einfach nur den alten Parteien nachmachen. So kann eine echte Alternative zu den etablierten Parteien entstehen. Und davon braucht es eigentlich mehrere. Sonst wird wohl einfach nur die Wahlbeteiligung sinken und alles beim alten bleiben.)

Nachdem es am Vortag an der Wallstreet schon einen schnellen Absturz des Dow Jones Index um zwischenzeitlich über 9% gab, verlief der Handel am Freitag an den europäischen Börsen ähnlich turbulent.

Binnen weniger Minuten brach z.B. der DAX ein bis unter 5700 Punkte (Tiefststand: 5655 Punkte), fing sich dann aber zum Glück wieder. Am Ende des Tages notierte er bei 5715,09 Punkte, was immerhin noch ein Tagesverlust von 193,17 Punkte oder 3,27% entsprach.

Lt. eines Artikels in der Financal Times Deutschland zeigen „die heftigen Turbulenzen und die Fragilität der Märkte (…), wie schlecht es um das Nervenkostüm der Anleger nach wochenlangen Hiobsbotschaften zum Thema Schuldenkrise in der Euro-Zone bestellt ist. Die Angst, dass dieses Problem die Konjunktur weltweit abwürgen könnte, beherrscht die Aktionen der Investoren.“ [1]

Währendessen wird weiter ermittelt und spekuliert, wie es am Vortag zu diesem großen Kurssturz an der Wallstreet kommen konnte. In einem Artikel auf SPIEGEL Online wurden jetzt die angeblich wahrscheinlichsten Szenarien zusammengefasst. [2]

Wie N-TV berichtet, hält man an der Nasdaq zumindest einen technischen Defekt für ausgeschlossen. [3] Die Technologiebörse Nasdaq soll sogar die meisten Transaktionen aus der heißen Phase des Kursabsturzes annulliert haben. Daraufhin müssen jetzt einige Orders rückabgewickelt werden.

Quellen:
[1]: FTD: Anleger am Rande des Nervenzusammenbruchs
[2]: SPIEGEL: Wie es zum Kurs-Chaos kommen konnte
[3]: N-TV: Komplizierte Rückabwicklung – Nasdaq kassiert Panik-Order

Börse:

Handelsblatt: Börse Frankfurt: Dax fällt zeitweise unter 6000 Punkte (angeblicher Hintergrund: Griechenland braucht weit mehr Geld als gedacht / gute Unternehmensergebnisse gehen unter)

Welt: Vertrauensverlust – Euro taumelt Richtung 1,30-Dollar-Marke

FTD: US-Börsen – Griechenkrise rüttelt Wall Street durch

Griechenland:

Handelsblatt: Merkel unter Druck: Kanzlermehrheit für Griechen-Rettung wackelt (Gerhard Schröder hätte gleich die Vertrauensfrage gestellt.)

Spanien:

FTD: Schuldenkrise – Spanien wehrt sich gegen „Markt-Irrsinn“

N-TV: Rettungspaket für Griechen-Retter? Spanien sorgt für Unruhe (Ist Spanien als nächstes dran?)

Hier spricht „Mr. Dax“ Dirk Müller über die aktuellen Entwicklungen in Griechenland (u.a. Probleme bei den griechischen Banken, Bankrun, etc.):

Youtube: Griechenland April 2010

Auch auf den nächsten Krisenherd, Spanien, verweist Müller. Außerdem empfiehlt er, in Realwerte zu flüchten (Edelmetalle, Gold etc.).

Und hier direkt von seiner Webseite, der aktuelle Tagesausblick:

Cashkurs: Tagesausblick 9.4.2010

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Dezember 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
News Feed