Artikel-Schlagworte: „Julian Assange“

Deutschland:

Welt: Eurokrise könnte Kernschmelze bei Banken auslösen (Angela Merkel hat gerade erneut bekräftigt, dass das Ersparte der Deutschen sicher ist. Lt. den Autoren dieses Artikels ist jedoch nicht jede Einlage vor den gefährlichen Folgen der Eurokrise geschützt.)

Handelsblatt: Guido Westerwelles Tage als Parteichef scheinen gezählt (Im Moment scheinen auch die Tage der FDP gezählt. Aber mit frischem unverbrauchtem Personal könnte es vielleicht noch eine kleine Wende in den Umfragewerten geben.)

Europa:

SPIEGEL: Finanzprofis begrüßen Geldspritze für EZB (Lt. Experten ist der Beschluss der EZB vor allem ein Zeichen der Stärke.)

USA:

Gaertner’s Blog: Was uns keine Zeitung verrät – die langsame Implosion der USA (Besonders der private Konsum steht wegen steigender Preise unter Druck.)

Vimeo: Obamaland ist abgebrannt – der Niedergang der USA (Video)

Wikileaks:

SPIEGEL: Assange feiert seine Haftentlassung (Assange muss sich aber erstmal auf einem Landsitz in England aufhalten, den er als ständige Adresse angegeben hat. Außerdem muss er eine elektronische Fußfessel tragen.)

Jetzt ist er also doch erstmal hinter Gittern. Der Gründer der Internet-Plattform Wikileaks, Julian Assange, hat sich in London der Polizei gestellt. Lt einer Mitteilung von Scotland Yard sei Assange gemäß einem europäischen Haftbefehl um 10:30 Uhr verhaftet worden. [1]

Der Haftbefehl gegen Assange war wegen Vergewaltigungsvorwürfen in Schweden gegen ihn ausgestellt worden. Die Vorwürfe werden von ihm allerdings bestritten. Seinem Anwalt nach gehen die Vorwürfe auf einen „Streit über einvernehmlichen, aber ungeschützten Geschlechtsverkehr“ zurück.

Lt. der britischen Zeitung „The Guardian“ will Assange noch über eine Freilassung gegen Kaution verhandeln, was sein Anwalt allerdings nicht bestätigen wollte.

Gegen die Auslieferung an Schweden werde man aber juristisch vorgehen. Einmal in Schweden würde ihm eine Auslieferung an die USA drohen. Und dann wäre ein fairer Prozess für ihn in Gefahr.

Eine Sprecherin von Wikileaks hat schon verkündet, dass dieser „Angriff auf die Pressefreiheit“ die Organisation nicht davon abhalten werde, weitere Dokumente zu veröffentlichen.

Auch wenn die Vorwürfe aus Schweden getrennt von seiner sonstigen Tätigkeit gesehen würden, wird es für Assange und evtl. auch für Wikileaks jetzt brenzlig. Es ist kaum zu hoffen, dass er jetzt in einem britischen Gefängnis vor dem Zugriff z.B. des amerikanischen Geheimdienstes oder vor einer direkten Auslieferung an die USA sicher ist.

Über die Folgen seiner Festnahme, seiner Rolle als „Märtyrer“ usw. wird u.a. im „DasGelbeForum“ diskutiert. [2]

Quelle:

[1]: News.at: Julian Assange verhaftet: Der Wikileaks-Gründer stellte sich der britischen Polizei
[2]: DasGelbeForum: J. Assange in GB festgesetzt

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Oktober 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
News Feed