Artikel-Schlagworte: „Rücktritt“

Deutschland:

SPIEGEL: Bundesversammlung – Merkel sucht den Konsenskandidaten

Welt: Neuer Bundespräsident wird am 30. Juni gewählt

FTD: Merkel warnte Köhler vor Staatskrise (Um so erstaunlicher ist sein plötzlicher Rücktritt. Das sah mehr nach Flucht als nach einem geordneten Rückzug aus der Politik aus.)

Handelsblatt: Köhler-Rücktritt: Härtetest für Schwarz-Gelb (Wahrscheinlich wäre der Titel „Der Anfang vom Ende von Schwarz-Gelb“ passender gewesen.)

Statistisches Bundesamt: Einzelhandelsumsatz im April 2010 real um 3,1% gesunken

Parteidervernunft: Panik auf der Titanic – Trilateraler Horst Köhler tritt zurück

Focus: Blogger machten auf Köhlers Äußerungen aufmerksam (Wer weiss, ob diese Aussage überhaupt so einen Wirbel verursacht hätte, ohne diesen Hinweis.)

Euro:

Welt: EZB-Bericht stürzt Euro auf neues Vier-Jahres-Tief (Wie weit geht es noch abwärts? Noch sind wir weit entfernt von den früheren Tiefstständen.)

Israel:

SPIEGEL: Kritik an Israels Militäraktion: „Zu einem solchen Blutbad hätte es niemals kommen dürfen“

China:

FTD: Angst vor Überhitzung – China legt Banken trocken

Wie gerade N-TV live vermeldet hat, erklärt Bundespräsident Horst Köhler seinen Rücktritt. Angeblich ist Köhler über seine Aussagen kürzlich über den Afghanistan-Krieg und weitere Auslandseinsätze gestürzt.

Gerade lief erstmals ein Ausschnitt aus der Pressekonferenz, auf der Köhler seinen Rücktritt verkündet hat. Begründet hat er seinen Rückzug aus der Politik damit, dass er aufgrund der harten Kritik an seinen kürzlichen Aussagen den Respekt vor seinem Amt vermisse. Die „Unterstellung“, er hätte einen grundgesetzwidrigen Angriffskrieg zur Wahrung wirtschaftlicher Interessen Deutschlands befürwortet, hat ihn anscheinend so hart getroffen, dass er sich zum Rücktritt entschlossen hat.

In einem ersten Kommentar von Heiner Bremer auf N-TV wurde diese Begründung gleich sehr kritisiert. Für Bremer kann diese Kritik nicht allein einen Rücktritt Köhlers begründen. Da werden noch weitere Gründe dahinter stehen. Und den Hinweis auf den „Respekt vor dem Amt des Bundespräsident“ fand Bremer auch daneben. Das wäre ein komisches Demokratieverständnis, wenn man den Bundespräsident aufgrund von unglücklichen Formulierungen und Aussagen nicht mal mehr kritisieren darf.

Hier gibt es erste Reaktionen in den Medien auf den Rücktritt Köhlers:

SPIEGEL: Bundespräsident Köhler tritt zurück
Handelsblatt: Nach Afghanistan-Äußerungen: Bundespräsident Köhler tritt zurück
Welt: Bundespräsident Horst Köhler tritt zurück

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
November 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
News Feed