Artikel-Schlagworte: „Währungsreform“

„Euro-Rebell“ Frank Schäffler erklärt, dass Zypern für ihn nicht systemrelevant ist. Am Ende rechnet er auch mit einem Austritt des Landes aus dem Euro.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der deutsche Ökonom Eberhard Hamer erklärt hier, warum er mit einer Währungsreform rechnet und warum das ganze für ihn ein „Weltgeldbetrug“ ist.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Hans-Olaf Henkel: „Deutscher Euro-Austritt mit anderen Ländern denkbar“ +

Europa: + Schockstrategie für Europa + in Italien viel zu ruhig.. +

USA: + Verfolgt S&P anglo-amerikanische Interessen? +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Fond Manager Frank Fischer im DAF: Die neue DM wird bereits gedruckt + Umstrittene Gemeinschaftsanleihen – Deutsche Front gegen Euro-Bonds bröckelt + Streit über Euro-Bonds – „Die Deutschen werden einknicken“ +

Europa: + „Europa droht zu zerfallen“ – Steinbrück malt Krisenszenario + Portugal verliert weiter an Kreditwürdigkeit +

USA: + 850.000-Dollar-Plan – Lobbyisten wollen Occupy-Bewegung killen +

Krisenvorsorge: + Eurokrise: Verunsicherte Verbraucher sorgen vor +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Griechenland kommt nicht zur Ruhe. Nachdem Regierungschef Papandreou noch in den letzten Tagen mit seinem Plan ein Referendum über die Sparpläne abzuhalten für große Verunsicherung weltweit sorgte, stellte er heute einen Verzicht auf das Referendum in Aussicht. Alternative dafür wäre die Bildung einer Übergangsregierung gemeinsam mit der Opposition. Die ist aber nur zu Gesprächen bereit, wenn Papandreou zurücktritt.
Diesen Beitrag weiterlesen »

ZKB-Chefökonom Anastassios Frangulidis erwartet einen baldigen Default Griechenlands, was massive Auswirkungen auf den Euro und die Banken haben dürfte. Kommt jetzt in Griechenland doch die Drachme zurück?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Uni Heidelberg entzieht Koch-Mehrin Doktortitel + Gegen Schwarz-Grün spricht nicht mehr viel + Oliver Janich im Gespräch +

Europa: + Griechenland im politischen Chaos+

USA: + Ben Bernanke warnt vor „Selbstzerstörung“ der USA +

Wirtschaft&Börse: + Der „Wellenreiter“: „Finanzsystem steht vor dem Zusammenbruch!“ +

Internet: + Deutschland unterstützt UN-Internetbericht nicht +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Noch sind es nur Gerüchte: die griechische Regierung soll überlegen, aus dem Euro auszutreten. Am heutigen Freitagabend treffen sich Finanzminister der Währungsunion und Vertreter der EU-Kommission zu einer geheimen Krisensitzung.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Deutschlands Staatsfinanzen droht ein Debakel + Schäuble spricht von Währungsreform + Brüderle rüstet zum Kampf gegen die Jungen + Warum Guido Westerwelle vielleicht auch gehen muss +

Europa: + Rettungsschirm für den Euro: Tickende Zeitbombe +

USA: + Obama verkündet Kandidatur für zweite Amtszeit + Das bestgehütete Konjunktur-Geheimnis +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Kostenexplosion setzt Firmen unter Druck + Vergleich 1948: Droht eine Währungsreform? +

Europa: + Autobahnen werden zur tickenden Bombe für Spanien + Griechenland spielt beim Schuldendienst auf Zeit +

Naher Osten: + Protestwelle in arabischen Ländern – Jordaniens König feuert seine Regierung + Unrest in North Africa and Middle East may spread to Syria +

Weltweit: + Gefährliche Entwicklung! + IWF-Chef Strauss-Kahn warnt vor sozialen Unruhen +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lt. einer Vorabmeldung des Magazins „Stern“ vom Mittwoch ist mit der deutschen Bundeskanzlerin ein Aufspaltung der Eurozone in z.B. einem Nord- und Süd-Euro nicht zu machen. Auch der Wiedereinführung der D-Mark erteilte sie eine klare Absage.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland: + Allgemeine Verunsicherung +

Europa: + Der Euro unter Beschuss III + Wird der Euro überleben? + EZB greift Portugal unter die Arme +

USA: + Starökonom warnt vor Dollar-Crash +

Diesen Beitrag weiterlesen »

Immer häufiger und deutlicher wird jetzt auch in den Mainstream-Medien vom Ende des Euros gesprochen. Inzwischen wird nicht nur zaghaft gefragt, ob der Euro auseinanderbrechen könnte. Es gibt jetzt schon Autoren, die eindeutig vom Ende des Euros in den nächsten Jahren ausgehen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Heute gibt es auf SPIEGEL Online ein Streitgespräch zwischen den Wirtschaftswissenschaftlern Peter Bofinger und Stefan Homburg über die aktuelle Euro-Krise und Auswege daraus. [1]

Stefan Homburg vertritt dabei die Position des Euro-Kritikers, Peter Bofinger die des Euro-Befürworters.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lt. einer Umfrage von Infratest dimap für das ARD-Morgenmagazin stehen immer noch 60% der Bundesbürger zum Euro, nur 36% hätten gern die Wiedereinführung der D-Mark. [1]

Nun wäre in dem Zusammenhang ja interessant, wie niedrig der Anteil der Euro-Gegner war, als es noch keine Euro-Krise gab. Immerhin sind 36% auf die Gesamtbevölkerung bezogen schon relativ viel, dafür dass die meisten Medien noch eine Pro-Euro-Stimmung verbreiten.

Schließlich wird in der Umfrage noch das Ergebnis aufgespaltet nach einem hohen und niedrigen Schulabschluss. Angeblich war der Anteil bei niedrigem Schulabschluss wesentlich höher (49% pro, 48% anti D-Mark) als bei einem hohen Abschluss (17% pro, 80% anti D-Mark).

Das Signal davon ist natürlich klar: nur die „Ungebildeten“ kommen auf die „abwegige“ Idee, gegen den „tollen“ Euro zu sein. Dabei wird der Bildungsstand natürlich nur vereinfacht am Schulabschluss festgemacht. Ob die Befragten sich in der Problematik auskannten oder nicht, sich möglichst breit und aus verschiedenen unabhängigen Quellen informiert haben oder nicht, wird daraus natürlich nicht ersichtlich.

Dabei könnte man das ganze auch umgekehrt sehen: Obwohl die Euro-Krise immer mehr in den Medien thematisiert wird, die Auswirkungen auch immer offener besprochen werden (z.B. Entwicklung der EU zu einer Transferunion) und auch die Stimmen der Euro-Kritiker immer lauter werden (siehe z.B. „Hartaberfair“ in der ARD diese Woche), ist immer noch eine Mehrheit der Bevölkerung gegen die Wiedereinführung der D-Mark.

Wobei das ja nicht bedeuten muss, sie sind FÜR den Euro. Selbst Hans-Olaf Henkel sagt ja, die Wiedereinführung der D-Mark sei nur „dritte Wahl“. Insofern ist die Aussage, 60% der Bundesbürger stehen zum Euro, schon etwas gewagt.

Online sieht die Stimmenverteilung dagegen etwas anders aus. In der Umfrage zum zugehörigen Artikel auf Welt Online sind aktuell nach 542 abgegebenen Stimmen 78% pro D-Mark. [2]

Update: Auf DasGelbeForum gibt es dazu noch einen interessanten Hinweis: [3]

Ein kurzer Kommentar zum anscheinend „niedrigen“ Bildungsabschluss vieler die die D-Mark zurückhaben wollen. Die ältere Generation weist „zufälligerweise“ eine nahezu „überraschende“ Ähnlichkeit mit denen auf, die nur einen Hauptschulabschluss besitzen.

Quellen:
[1]: ARD-DeutschlandTrend: Die meisten Deutschen stehen zum Euro
[2]: Welt: Die Mehrheit der Deutschen steht hinter dem Euro
[3]: DasGelbeforum: „DM zurück“ – es könnte am Alter liegen

Deutschland:

Handelsblatt: Stuttgart 21: Geißler hält Schlichtung für unmöglich (Es wäre auch ein Wunder gewesen, bei dermaßen konträren Positionen.)

Europa:

SPIEGEL: Finanzexperten fürchten den D-Mark-Alptraum (Erstaunlich, so ein großer Aufmacherartikel auf SPIEGEL Online. Und natürlich wird dagegen angeschrieben, wie schlimm das doch wäre. Nicht dass die Leute noch mehr ihre gute alte D-Mark zurück haben wollen? Wenn der SPIEGEL das schon so betont, ist die Währungsreform in D vielleicht doch schon relativ nahe?)

Welt: EU droht zu gigantischer Transferunion zu mutieren (Wenn der Rettungsschirm zur Dauersubvention wird, müsste lt. einer Berechnung Deutschland mindestens 20 Milliarden Euro zahlen im Jahr. Aber das dürfte noch optimistisch gerechnet sein.)

Korea-Krise:

FTD: Pulverfass Gelbes Meer – China kritisiert geplantes US-Seemanöver (Das wird immer mehr zu einem Pulverfass, das jederzeit hochgehen kann – mit unabsehbaren Folgen für alle Beteiligten.)

Infokriegernews: Die Welt am Rande eines Atomkrieges (Die Krise auf der koreanischen Halbinsel könnte tatsächlich zu einem atomaren „Flächenbrand“ ausarten.)

Deutschland:

Hartgeld.com: Informationen Währungsreform Deutschland (Aktuell wird auf Walter Eichelburgs Hartgeld-Portal wieder auf eine kurzfristige Währungsreform in Deutschland spekuliert. Infokriegernews sieht das allerdings anders. Wahrscheinlich kommt so etwas eines Tages – vielleicht genau dann, wenn keiner gerade damit rechnet.)

FTD: Kochs Berufung bringt Bilfinger-Aktie zum Absturz

TAZ: Nach „Stuttgart 21“-Polizeieinsatz – Demoopfer fühlen sich eingeschüchtert (Vier der schwerverletzten Opfer des massiven Polizeieinsatzes Ende September haben am Donnerstag Klage gegen das Land Baden-Württemberg eingereicht. Einer von ihnen bekam einen Tag zuvor Besuch von drei Polizisten, von denen er sich unter Druck gesetzt fühlte.)

Europa:

FTD: Europas Schuldenkrise – Portugal hofft auf Rettung aus China (China stellt Käufe portugiesischer Staatsanleihen in Aussicht.)

FAZ: Streit über EU-Haushalt – Cameron und Merkel wollen Ausgaben begrenzen (Auf dem EU-Gipfel ist ein heftiger Streit über den Haushalt 2011 entbrannt.)

Welt: Gipfel-Krach – Eklat um EU-Haushalt – Länder drohen mit Blockade

Wirtschaftsfacts: Griechenland „rockt“ Märkte erneut (Griechenlands Probleme werden immer größer.)

Deutschland:

SPIEGEL: Merkel schwört Kabinett auf harten Sparkurs ein (Mal sehen, wie das jetzt beim Wahlvolk ankommt.)

Handelsblatt: Regierung kappt Elterngeld und Sozialzuschüsse

FTD: Regierung will Sozialausgaben drastisch kürzen

N-TV: Freiheitskämpfer oder Parteisoldat – Geschacher ums Präsidentenamt

G20-Gipfel:

Handelsblatt: G20-Staaten attackieren deutsche Sparwut

Ungarn:

Telepolis: „Pleite 2.0“ (Ungarn hat trotz Aufsicht durch den IWF falsche Daten an die EU geliefert.)

Großbritannien:

Focus: Cameron kündigt Jahre des Leidens an

Währungsreform:

Focus-Titelstory vom Montag: Was passiert bei einer Währungsreform? (Sowas wird also nicht nur auf hartgeld.com diskutiert. )

Hans-Olaf Henkel, ehemaliger Chef des BDI, hat jetzt in einem Interview mit Bloomberg TV erstaunlich offen von aktuellen Diskussionen über die Euro-Rettung und möglichen Alternativen geäussert. [1]

Hier ist ein O-Ton-Ausschnitt aus dem Interview:

Henkel: „Well, of course the government said that they didn’t have an alternative. I don’t belive it. Many people belive that there are two additional alternatives.
One was to insist that Greece leaves the Union.
And there was another alternative which is now being discussed in close circles – not publicly very much – but there are some people who say that Germany should leave the currency union.

Es wird also schon in „geschlossenen Kreisen“ darüber diskutiert, ob Deutschland den Euro-Raum verlassen sollte. Jetzt müsste man nur noch wissen, ob auch Politiker oder zumindest einflussreiche Lobbyisten in diesen Kreisen verkehren. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sicher sehr groß.

Quelle:
[1]: Bloomberg: Henkel Says Germans Feel `Betrayed‘ by Merkel Over Euro

Deutschland:

SPIEGEL: Hessens Regierungschef – Ministerpräsident Koch tritt zurück

Welt: CDU-Politiker – Ministerpräsident Koch legt alle Ämter nieder

Handelsblatt: Warum der Koch-Rückzug Merkel schaden wird

Währungsreform:

Handelsblatt: „Deutschland sollte die D-Mark wieder einführen“

Spanien:

FTD: Staatspleiten – IWF zweifelt an Spanien

Wirtschaftsfacts: Politik drängt Spaniens Zombiebanken zu Fusionen

USA:

Telepolis: Mehr geheime Missionen – Im Nahen und Mittleren Osten sollen amerikanische Special Forces verstärkt Operationen vorbereiten.

Börsen:

SPIEGEL: Dax-Verluste – Spanien-Ängste drücken Europas Börsen ins Minus

Welt: Finanzkrise und Korea-Konflikt – Europäische Börsen brechen ein, Euro unter Druck

FTD: Angst um Spanien – Sparkassenkrise drückt Euro

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Juli 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
News Feed