Die nächste Inflationswelle rollt auf uns zu. Wie das statistische Bundesamt mitteilt, sind die Großhandelspreise im März um 10,9 % gegenüber dem Vorjahresmonat angestiegen. Dieser Trend nach oben hält schon seit Monaten an:

(zum vergrößern draufklicken)

Zuletzt gab es eine so hohe Rate gegenüber dem Vorjahr im Oktober 1981.

Zum Vorjahr verteuerten sich v.a. Getreide, Saatgut und Futtermittel (+ 75,9%) sowie die Preise für Kaffee, Tee, Kakao und Gewürze (+ 49,9 %). Ebenfalls enorm angestiegen sind die Preise für Erze, Metalle und Metallhalbzeug (+ 23,7 %). Feste Brennstoffe und Mineralölerzeugnisse wurden um 20,2 % teurer.

Es ist zu erwarten, dass dieser Preisschub schon jetzt, spätestens aber in den nächsten Monaten auch bei den Endverbrauchern ankommt. Dann wird nicht nur die „gefühlte“ sondern auch die offizielle Inflationsrate weiter steigen.

Quelle:
Statistisches Bundesamt: ressemitteilung Nr.146 vom 13.04.2011


Ähnliche Artikel:

1 Kommentar zu „Grosshandelspreise steigen zum Vorjahresmonat um 10,9 Prozent“

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Februar 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  
News Feed