Nach einer heute erschienenden Studie „Solvency II – eine kulturelle und strategische Herausforderung“ der Berater Bain & Company und Towers Watson könnten fünf deutsche Lebensversicherer schon ab 2013 zu wenig Kapital haben.

Wie das Handelsblatt berichtet, stehen mehrere Top-Lebensversicherer in Deutschland „mit dem Rücken zur Wand“ – Sie könnten schon 2013 in arge Bedrängnis kommen, eine Solvenzquote von 100 Prozent unterschreiten. In der Studie wurden 20 Lebensversicherer untersucht, fast jeder vierte davon soll gefährdet sein.

Die Solvenzquote ist eine entscheidende Kennzahl im neuen europäischen Aufsichts- und Kapitalregime Solvency II, das in zwei Jahren eingeführt wird. Sie misst, in wie weit das Vermögen einer Versicherung durch Solvenzkapital gedeckt ist. Unter Solvenzkapital versteht man das Kapital, das Versicherer vorhalten müssen, um eingegangene Risiken abzudecken.

Die Ursache für das schlechte Ergebnis der Studie soll im relativ hohen „Missverhältnis zwischen den Laufzeiten der Versicherungsverträge und den Laufzeiten des angelegten Vermögens“ liegen. Und einige deutsche Lebensversicherer bilanzieren immer noch auf Basis des HGB. Das begünstigt in der Bilanz Vermögenswerte mit kürzerer Laufzeit.

Als Konsequenz aus der Studie fordert Gunther Schwarz, Partner bei Bain & Company: „Die unterkapitalisierten Unternehmen müssen in den kommenden Monaten ihre Kapital- und Risikostruktur optimieren und dabei ihr Geschäftsmodell sowie ihre Organisation anpassen.“.

Die Ergebnisse der Studie verwundern nicht. Die Frage ist höchstens, ob dieses Ergebnis nicht fast noch zu positiv ausgefallen ist. Berücksichtigt man noch die ganzen potentiellen Risiken quer durch alle Anlageformen, die wir mittlerweile im Markt haben, könnte wahrscheinlich gar keine Versicherungsgesellschaft mehr ausreichend Kapital ausweisen, welches da alle Risiken mit abdeckt.

Am Ende kann auch das Erfüllen von vorgeschriebenen „Kennzahlen“ einen Anleger und Versicherten nicht vor der Pleite einer Versicherungsgesellschaft oder vor dem Kollaps des Finanz- und Versicherungssystems bewahren (soweit der denn – wie von manchen/vielen prognostiziert – auch kommt).

Quelle:
Handelsblatt: Top-Lebensversicherer stehen mit dem Rücken zur Wand


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Oktober 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
News Feed