Erneut gibt es schlechte Nachrichten für die Euro-Zone. Die Ratingagentur Moody stuft Spaniens Kreditwürdigkeit herab, da man dort mit enormen Kosten für die Sanierung der Landesbanken rechnet.

Die Bonität Spaniens wurde von Aa1 auf Aa2 gesenkt. Der Ausblick wurde mit „negativ“ bewertet.

Nach Einschätzung der Ratingagentur wird die Umstrukturierung der Landesbanken 40 bis 50 Mrd. Euro kosten. Nicht 20 Mrd. Euro, wie die spanische Regierung bisher rechnet.

Die spanische Regierung kritisierte die Entscheidung Moodys dagegen als voreilig. Sie will demnächst mit den Zahlen der Madrider Zentralbank nachweisen, dass die Rettung der Landesbanken wirklich nur ca. 20 Milliarden Euro kosten wird.

Nach der Veröffentlichung der Herabstufung rutschte der Euro-Kurs um 1 Cent ab auf 1,38 Dollar. Dafür stiegen die Risikoprämien auf spanische Staatsanleihen wieder an.

Quellen:
FTD: Moody’s stuft Spanien herab
Zeit: Moody’s senkt auch Spaniens Kreditwürdigkeit


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
August 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
News Feed