Zu Handelsbeginn sah es noch ganz gut aus. Die ersten Kommentatoren meldeten schon, dass der erwartete „Crash“ am heutigen Montag doch ausgeblieben ist. Doch die Nervösität an den Märkten blieb. Nachdem nun auch die Wallstreet wieder stark nachgibt, rutschte der DAX unter die Marke von 6000 Punkte.

Es ist zwar noch nicht DER Crash, allerdings verzeichnen die Börsen weltweit heute sehr starke Verluste. Der DAX steht momentan (16:57 Uhr) bei 5938,47 Punkten, was einem Minus von 4,77 Prozent gegenüber Freitag entspricht. Ebenfalls schlecht oder noch schlechter sieht es für den TecDax (-4,74%) und den MDAX (-6,23%) aus. An der Wallstreet gab der Dow Jones Index bisher 2,6 Prozent, der Nasdaq100 3,3 Prozent nach. Nach der Rating-Herabstufung für die USA ist das noch verhältnismäßig gering.

Parallel zu den Verlusten an den Aktienmärkten steigt Gold weiter. Heute verbesserte sich der Kurs pro Feinunze auf 1708,80 Dollar, was einem Plus von 2,8 Prozent entspricht.

Auch wenn ein totaler Absturz an den Märkten bisher ausblieb, sehen wir aktuell einen massiven Niedergang der Kurse in Raten. Und keine panikartige Reaktion seitens von Politik und Notenbanken scheint dies momentan aufhalten zu können.

Gerade erst hat die EZB verkündet, dass man mit Anleihekäufen Italien und Spanien stützen werde. Aber die ausgelöste Erleichterung an den Märkten hielt nur wenige Stunden.

Da stellt sich die Frage, ob man überhaupt so hektisch reagieren sollte, wenn die Wirkung inzwischen innerhalb von wenigen Stunden oder sogar Minuten verpufft? Wenn es mal wirklich darauf ankommt, schnell zu reagieren, ist bis dahin keine „Munition“ mehr da, um wirksam gegensteuern zu können. Daneben können die langfristigen Folgen dieser Rettungsmaßnahmen enorm sein. Man erkauft sich kurzfristig etwas Zeit, um nachher vor um so größeren unlösbaren Problemen, Schuldenbergen etc. zu stehen.

Quellen:
Stern: EZB stützt Italien und Spanien
SPIEGEL: Anleger flüchten aus deutschen Aktien
Focus: Die riskanten Rettungsmanöver der Notenbanken


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Oktober 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
News Feed