Der Inhalt dieses Interviews ist aktueller denn je:“Die Target Falle“. So lautet auch Sinns neues Buch von Oktober 2012, in der er die tiefe Krise des Europrojekts und ihre Folgen für uns beschreibt.

Im Interview erläutert er, wie es überhaupt soweit gekommen ist, dass wir heute eine tiefgreifende Krise in der Eurozone haben.

Wie konnte es zu solchen Unterschieden in der Wettbewerbsfähigkeit innerhalb Europas kommen? Das rechnet er v.a. der Umsetzung der Agenda 2010 zu.

Das führte in Deutschland zu mehr Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftswachstum, gleichzeitig hinkten dadurch die anderen europäischen Länder auf einmal hinterher.

Sinn bezeichnet sich im Interview als „ordoliberaler“ und vergleicht das mit einem Fussballspiel, wo der Schiedsrichter die Einhaltung der Regeln sicherstellt, die Fussballspieler ansonsten aber so spielen können, wie sie wollen (innerhalb dieser Regeln).

Hier geht es zum Interview:
http://www.youtube.com/watch?v=Zib_a9Igrc4


Ähnliche Artikel:

Kommentieren

Themen
Eingetragen bei:
Kalender
Dezember 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
News Feed